27. Oktober 2018
Es war eine tolle Zeit mit euch im Depot.
27. Oktober 2018
Merci, dass ihr den Space kreiert habt! Es war eine wunderbare und inspirierende Woche! Fühle mich beschenkt.
26. Oktober 2018
Ich war ja nur sehr kurz da zum Arbeiten, aber es hat mir trotzdem Spass gemacht, v. a. mit Sam und mit euch zu plaudern. Ich hab auch den Ort sehr angenehm gefunden, um eine etwas grössere Leinwand zu bemalen - bei sehr guten Lichtverhältnissen.
26. Oktober 2018
Danke vielmals! Schön war's. Für mich war die Zeit im Depot sehr wertvoll. Ich war froh um den zeitlichen und örtlichen Raum, der mir da geboten wurde. Es war wie ein offenes Gefäss. Ich musste nur noch kommen und arbeiten und selber auch wie ein offenes Gefäss werden, mich auf das Auf und Ab des Schaffensprozesses einlassen. Ich habe den Austausch sehr genossen, von den Prozessen anderer zu hören oder jemandem einen neuen Gedanken mitzuteilen und dann wieder für sich konzentriert weiterarbeiten
25. Oktober 2018
Bist du auf Quellen gestossen, mit denen du weiter arbeiten möchtest? Ich würde sehr gerne weiter in Richtung Film/Tanzfilm arbeiten. Welches waren deine wichtigsten Erfahrungen im Rahmen der Entwicklungsplattform? Nicht so viel nachdenken, einfach machen aber dann trotzdem genau entscheiden, was mein Ziel/Endprodukt sein soll. Das ist mir etwas schwergefallen. Ich möchte dir noch dafür danken, dass du das Ganze mit Pia, Andreas und Anita ermöglicht hast. Es war sehr schön und inspirierend.
24. Oktober 2018
Wie war der Aufenthalt im Depot für dich? Sehr angenehm, gastfreundlich und hilfsbereit. Professionell eben. Was hat dir am meisten "gebracht" in dieser Zeit im Depot? Euch kennen gelernt zu haben. Wozu hat dich deine Arbeit oder die Zeit im Depot inspiriert? Zu meinem Beitrag/Intervention ’parallel'.
23. Oktober 2018
Was hat dir am meisten "gebracht" in dieser Zeit der Entwicklungsplattform im Depot? Kontakte knüpfen, Austausch zum künstlerischen Arbeiten mit verschiedenen Personen, z. B. zu Umgang mit Blockaden und Frust, Möglichkeit für verschiedenste Feedbacks.
23. Oktober 2018
Was hat dir am meisten "gebracht" in dieser Zeit der Entwicklungsplattform im Depot? Der Austausch mit Andreas Widmer und vielen anderen Kunstschaffenden im Depot, natürlich auch das Video mit Martin Sauter und seinem Bruder als Kamera-Mann, aber auch einzelne Gespräche mit BesucherInnen ! Letztlich waren auch meine praktischen Erfahrungen mit den Migranten-Kindern und deren Eltern ein interessanter Austausch vor Ort im Depot und dem Asylzentrum.
20. Oktober 2018
AUSZUG - Wie war der Aufenthalt im Depot für dich? Inspirierend, Horizont erweiternd und damit eine Zeit, die für mich und mein malerisches Schaffen sehr wichtig war/ist. Was hat dir am meisten "gebracht" in dieser Zeit im Depot? Mich mit anderen KünstlerInnen und Menschen über gegenseitige Entstehungsprozesse, Techniken und das Leben überhaupt auszutauschen. Und dies immer in einer entspannten, interessierten und gegenseitig bereichernden Atmosphäre.
14. November 2017
Resümee einer Kulturtäterin

Mehr anzeigen

Über uns

Kunst_im_Depot ist ein Kunstsparten übergreifendes Begegnungs- und Austauschprojekt, das 2017 von Astrid Künzler initiiert wurde.

 

Ehemaliges Busdepot Deutweg | Tösstalstrasse 86, 8400 Winterthur

 
Tel. +41 76 319 32 22

kunstimdepot@gmx.ch

 

 

2019 ein Projekt mit
Anita Bättig, Szenografin/Galleristin
Julia Bihl, Regisseurin/Schauspielerin
Astrid Künzler, Performing Artist/Kulturaktivistin

 

2018 ein Projekt von
Andreas Widmer, Bildender Künstler
Astrid Künzler, Performing Artist | Kulturaktivistin

Pia Petri Maurer, Bildende Künstlerin | Gestalterin

Öffnungszeiten

Was wann läuft ist unter "Aktionen" aufgeführt und wird laufend aktualisiert.

Share it!

Medienpartnerschaft 2018:

Medienverantwortliche 2018:

Lucia Angela Cavegn | kunstweise.ch

 

Anmeldung zum Presseapéro gerne unter cavegn@kunstweise.ch

Nützliche Links

Kunst im Depot wird 2019 unterstützt:

Kunst im Depot wurde 2018 unterstützt:

Cassinelli-Vogel-Stiftung

Dr. Adolf Streuli-Stiftung

ERNST GÖHNER STIFTUNG